Kommentare 0

Tau

Kleine Flocke da im Licht,
was kräuselst du dein Angesicht?
Fehlt dir mein alter Seelenwinter?
Ich komme nicht dahinter.

Kleine Flocke tief im Herzen,
was vermacht dir solche Schmerzen?
Bin ich zu warm und wohlgesinnt?
Deine Symmetrie verschwimmt.

Kleine Flocke weich und nass,
was schmilzt du so ins Leichenblass?
Bringt meine Liebe dich zu Fall?
Irgendwas sprengt dein Kristall.

Lieber Junge hör zuletzt mein Klagen!
Deine Liebe ist so kalt, leer und unverführt,
wie Flocken nur zu träumen wagen,
doch bin nicht länger ich, der sie gebührt.

Schreibe eine Antwort